Ein Jahr sport-quergedacht.de

Wie schnell die Zeit vergeht. Vor einem Jahr hatte „Sport-Quergedacht“ seine Premiere. Mittlerweile hat das Magazin eine interessierte Leserschaft gefunden und es lassen sich bereits 54 Essays und 16 Beiträge zur Sportentwicklung in unserem Archiv finden. Wenn durchschnittlich rund 2.500 Besucher in einem Monat zu verzeichnen sind und einzelne Beiträge regelmäßig mehrere Tausend Leser finden, so kann dies durchaus als ein kleiner Erfolg bezeichnet werden. Inzwischen wurde das Magazin durch die Galerie „Kunst und Sport“ ergänzt. Auch sie hat ihre Interessenten gefunden. Sie wurde zum Alleinstellungsmerkmal des Magazins, denn nirgends sonst im Internet lässt sich der Zusammenhang zwischen Sport und Kunst auf solch anschauliche Weise erfahren. Bis jetzt werden rund 800 Objekte zur Darstellung gebracht und nahezu monatlich finden sich Künstler, die sich bereit erklären, mit ihren Werken die Galerie zu unterstützen.

Ab sofort soll nun dem Magazin eine weitere Rubrik „Gastbeiträge“ hinzugefügt werden. In ihr sollen Gäste zu Wort kommen, die sich aus einer zeitkritischen Perspektive mit wichtigen Fragen und Persönlichkeiten des Sports auseinandersetzen. Den Anfang macht in diesem Monat das historische Portrait von Theo Rous über eine Persönlichkeit, wie sie in der Welt des Sports nur ganz selten anzutreffen ist. Otto Peltzer war nicht nur ein herausragender Leichtathlet, dem es gelang mehrere Weltrekorde aufzustellen. Er war Pädagoge, Soziologe und vor allem eine politisch denkende Persönlichkeit der Weimarer Republik und des Dritten Reiches, deren Leben uns auch heute noch interessieren sollte. Das Angebot als Gast im Magazin „Sport-Quergedacht“ mitzuarbeiten wurde somit angenommen. Viele Gäste möchten wir schon heute willkommen heißen.

Ihr Redaktionsteam